Aktueller Stand ist, dass wir keinerlei Anhaltspunkt haben, dass jemand aus der Belegschaft vom Corona-Virus betroffen ist.

Wir versuchen einen reibungslosen Ablauf der notwendigen Maßnahmen sicherzustellen und für einen guten Informationsfluss zu sorgen. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir gehen davon aus, dass wir auch weiterhin regulär arbeiten können.

Aus gegebenem Anlass bitten wir alle Mitarbeiter zur Einhaltung der einschlägigen Hygienemaßnahmen

  • Vermeidung von Körperkontakten und Händeschütteln,
  • Vermeidung von größeren Menschenansammlungen
  • Regelmäßig und gründlich die Hände mit Seife waschen, insbesondere nach dem Toilettengang, vor dem Essen, nach dem Naseputzen und beim Nachhause kommen.
  • Beim Husten und Niesen ein Einwegtaschentuch verwenden und dies anschließend entsorgen. Dabei Abstand von anderen halten und sich abwenden. Ist kein Taschentuch griffbereit, in die Armbeuge niesen oder husten.
  • Mit ungewaschenen Händen möglichst nicht das Gesicht, insbesondere Mund, Augen oder Nase berühren und keine Speisen anfassen.
  • Auf die Benutzung des zentralen Pausenraumes bitten wir temporär und bis auf weiteres zu verzichten.

Verhalten im Fall der Schließung von Kitas und Schulen

Sachsen-Anhalts Landesregierung will heute bei einem Krisentreffen über die Folgen der Pandemie beraten. Dabei soll es auch um mögliche Schulschließungen gehen. Nähere Informationen und Entscheidungen werden im Verlaufe des heutigen Nachmittags erwartet.

Für den Fall, dass die Schließung von Kitas und Schulen ab Montag, den 16. März 2020 beschlossen wird, werden zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Thema der Kinderbetreuung eigenverantwortlich lösen müssen.

Sofern Sie persönlich davon betroffen sein sollten:

Grundsätzlich sind alle Mitarbeiter verpflichtet ihre Arbeitsleistung zu erbringen. Sofern dies nicht möglich ist, ist in jedem Fall der zuständige Vorgesetzte frühestmöglich darüber zu informieren.

Sofern Sie diesen nicht erreichen können hinterlassen Sie bitte unter Tel.-Nr. (03928) 453 411 eine Nachricht bzw. schicken uns eine E-Mail an info@tmgroup.de

  1. Versuchen Sie die Betreuung innerhalb Ihrer Familie bestmöglich zu organisieren, so dass Sie Ihrer geregelten Arbeitsaufgabe nachgehen können.
  2. Sofern Sie die Kinderbetreuung nicht sicherstellen können, bitten wir um Ihre frühestmögliche Information an uns. Ihre Vorgesetzten werden mit Ihnen die individuellen Möglichkeiten zur Arbeitszeitverlagerung, Arbeitszeitverkürzung bzw. Freistellung wohlwollend prüfen und vereinbaren.
  3. In Ausnahmefällen können Sie unentgeltlich freigestellt werden.

 

Weitere Informationen, die unsere Firma betreffen könnten, können Sie unter www.tmgroup.de/news entnehmen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien Gesundheit und bitte bewahren Sie einen „kühlen Kopf“.

Schönebeck, den 13.03.2020 14:00 Uhr

 

Thomas Mittrenga & Töchter

 

Weiterführende Informationen:

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/corona-virus-covid-aktuelle-entwicklungen-freitag100.html

https://www.rki.de/

http://www.euro.who.int/de/home

https://www.baua.de